Supported Education

Wohn- und Arbeitsraum für Jugendliche und junge Erwachsene

Zu einer nachhaltigen Top-Gastronomie gehören auch hochwertige Ausbildungsplätze. Diese kann das Restaurant Bären dank dem Restaurantleiter, dipl. Hôtelier-Restaurateur HF, Spirituosen-Sommelier und Vollblut-Appenzeller Adrian Höhener, dem französischen Küchenchef, Spitzenkoch und dreifach-Vater Eric Dufeu sowie dem weitgereisten Leiter Ausbildung und dipl. Küchenchef Michi Schweizer, problemlos bieten. Das erfahrene und sich ergänzende Dreigespann ermöglicht den Lernenden, vom vielfältigen Know-How und gleichzeitig dem „Mehr“ an individueller Begleitung bei gleichzeitiger Arbeitsrealität des ersten Arbeitsmarkts, zu profitieren.

In der Küchenphilosophie dominieren die Schlagwörter „regional“, „bodenständig“, „nachhaltig“ und „originell“ und daraus entstehen wunderbare Gerichte, welche die Leidenschaft zum Produkt und zum Beruf wunderbar erkennbar machen. Und diese Ideologie zieht sich nahtlos durch das Getränkeangebot aber auch die Infrastruktur, sei dies im lichtdurchfluteten Saal, welcher bis zu 100 Personen Platz bietet oder in der gemütlichen Appenzellerstube mit 34 Plätze. Dieser lustvolle Lernort ermöglicht es den jungen Auszubildenden, eine gesunden Basis für eine erfolgreiche berufliche aber auch private Zukunft zu legen – denn im Bären wird auch über den Tellerrand geschaut und das nicht nur von den Gästen.

Für Lernende werden bis zu 6 Praktikums- oder Ausbildungsplätze zum Restaurationsfachmann/-frau EFZ, Restaurationsangestellte/-r EBA, Koch EFZ oder Küchenangestellte/-r EBA angeboten. 

Möchten Sie unseren Kultur-Newsletter abonnieren?

#bärenhundwil